Angefangen hat alles mit der Idee, die damals noch ausschliesslich männlichen, homosexuellen Offiziere der Armee besser zu vernetzen und ihnen eine Stimme zu geben. Heute versteht sich unser Verein als breite Vertretung aller Angehörigen der Armee, egal ob sie sich als lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell oder intersexuell bezeichnen. Wir fühlen uns ausserdem dafür zuständig, auch die übrigen Anspruchsgruppen des Diversity Managements gegenüber der Armee zu vertreten.

Unsre Statuten geben dem Verein folgende Ziele:

  • Die Förderung eines Netzwerks unter aktiven und ausser Dienst stehenden homosexuellen Offizieren der Schweizer Armee;
  • Den Unterhalt geeigneter Kommunikationsplattformen zum Austausch zwischen homosexuellen und bisexuellen Angehörigen der Armee;
  • Die Unterstützung von homosexuellen und bisexuellen Angehörigen der Armee;
  • Die Förderung der Akzeptanz von Homosexuellen und Bisexuellen in der Armee.